TONIC ist umgezogen! Hier gehts zur neuen Seite.
Für *Pressefuzzis

Saftige Löwensteaks, verständnislose Kühe und ein "gerechtfertigter Mord"

28. März 2012
Von Jakob Hinze

Jakob aus Hamburg ist Autor bei TONIC

Texte von Jakob
[email protected]

Jakob Hinze

"These assholes, they always get away!"

Eistee und Skittles - statt einer Waffe trug Trayvon Martin zum Zeitpunkt seiner Ermordung Süßigkeiten bei sich

Eistee und Skittles - statt einer Waffe trug Trayvon Martin zum Zeitpunkt seiner Ermordung Süßigkeiten bei sich

Mindestens bis zum Ostermontag wird George Zimmerman ein freier Mann sein – und vielleicht auch darüber hinaus. Diese seine Freiheit ist in den USA mittlerweile zu einem Thema von nationaler Wichtigkeit geworden, denn es besteht kein Zweifel daran, dass Zimmerman am 26. Februar den gerade einmal 17-jährigen Trayvon Martin erschossen hat; aus Notwehr, wie er behauptet. Diese Version wird von der Öffentlichkeit stark bezweifelt, seitdem von dem Anruf bekannt ist, denn Trayvon fünf Minuten vor seiner Ermordung bei seiner Freundin machte:

Er werde verfolgt, sagt er ihr. Hinter ihm rollt langsam ein Geländewagen, an dessen Steuer Zimmerman sitzt, der als Mitglied einer Bürgerwehr regelmäßig Streifen fährt. Wie und warum es kurze Zeit später zu den beiden tödlichen Schüssen auf den Teenager kommen konnte, ist ungewiss. Hochinteressante Einblicke in das Seelenleben Zimmermans kurz vor der Tat gewährt diese Woche aber ein Beitrag von William Finnegan für den New Yorker, in dem auch ein Mitschnitt des Telefonats zu hören ist, das Zimmerman kurz vor der Tat mit der Polizei führte (es war das 46. Mal, dass Zimmerman im Jahr 2012 die Polizei verständigte). Darin ist ein aufgewühlter Mann mit fast weinerlicher Stimme zu hören: "These assholes, they always get away!", sagt er zu der Polizistin über Trayvon, der außer eine Packung Süßigkeiten noch eine Flasche Eistee in den Taschen seines Kapuzenpullovers trägt. Eben dies kann man vielleicht bald über ihn selbst sagen: Weil er sich auf das Stand Your Ground Law berufen wird, demzufolge alle Amerikaner das Recht zur bewaffneten Selbstverteidigung genießen; seit Einführung dieses Gesetzes hat sich die Anzahl der "justifiable homicides" im Staat Florida verdreifacht. Zimmerman hat also realistische Chancen, ungeschoren davonzukommen. In Anbetracht dessen stellt Finnegan eine Frage, die nicht in dieses Jahrhundert gehört und anscheinend dennoch gestellt werden muss:

"Did anybody really believe that, if a black man had killed a white youth in similar circumstances, he would not have been arrested?"


«Seite  1  2  3

Weiterlesen

Texte, die dich auch interessieren könnten.

Kommentare

GpWDYxufuIoAm 20. Oktober 2014