TONIC ist umgezogen! Hier gehts zur neuen Seite.
Für *Museumswärter

Wie war's: Pinakothek der Moderne

9. Oktober 2011
Von Juliane Goetzke

Juliane aus Lüneburg ist Redakteurin bei TONIC

Texte von Juliane
autor@tonic-magazin.de

Juliane Goetzke

"Wurde der Stuhl nicht zum Sitzen entwickelt?" Juliane interviewt die 82-jährige Edda nach einem Besuch in der Pinakothek der Moderne in München. Schrott oder Kunst?

Edda (82) hält was von moderner Kunst, aber nichts von alten Turnschuhen

Edda (82) hält was von moderner Kunst, aber nichts von alten Turnschuhen

Moderne Kunst, ist das Ihr Ding?

Puh... (zögert). Natürlich gibt es da große Unterschiede. Was fällt alles unter den Begriff "Moderne Kunst"? Zum Beispiel die bezaubernden Gemälde von Macke, Liebermann, Feininger, Hopper und die gesamten Impressionisten?!

Ist es Kunst, alte Adidas-Turnschuhe auszustellen?

Das kann ich nur mit einem Nein beantworten.

Wie steht's mit den anderen Künstlern, zum Beispiel John Chamberlain?

Den bringe ich nur schwer mit einem Kunstbegriff in Verbindung. Schrott und Kunst? Die "Plant Drawings" von E. Kelly fand ich in ihrer auf die äußere Form begrenzte Grafikdarstellung von Seerosen und Eichenblättern interessant. Aber Donald Judd's Stuhldesign? Wurde der Stuhl nicht zum Sitzen entwickelt?


Weiterlesen

Texte, die dich auch interessieren könnten.

Kommentare

Christoph Am 10. Oktober 2011

Haha, großartig! Mit dem Donald Judds Stuhldesign hat sie wohl recht.